Bischöfliche Maria-Montessori-Gesamtschule Krefeld Leistungsbewertung im Fach Biologie der Sekundarstufe I

Der Kernlehrplan für den Lernbereich Naturwissenschaften an Gesamtschulen des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen ist am 1.08.2011 für die Klassen 5,7,9 sowie am 1.08.2012 für alle übrigen Klassen in fachlichen Vorgaben im hausinternen Lehrplan des Faches Biologie fixiert worden.

Die Leistungsbewertung im Fach Biologie soll über den aktuellen Stand des Lernprozesses der Schüler informieren und Grundlage für die weitere individuelle Förderung und Beratung sein. Für Lehrerinnen und Lehrer liefern Lernerfolgsüberprüfungen wichtige Rückmeldungen über die Zielsetzungen und Methoden des Unterrichts.

Die Leistungsbewertung basiert im Wahlpflichtbereich (Wp) Naturwissenschaften/Biologie und im Kernunterricht Biologie auf den Unterrichtsbeiträgen der Schüler. Darüber hinaus sind für den Wp-Unterricht zwei Klassenarbeiten pro Halbjahr vorgesehen. Die Resultate der schriftlichen Lernerfolgsüberprüfungen sollen keinen vorrangigen Stellenwert bei der Notengebung haben.

Die Leistungsbewertung bezieht sich auf anschlussfähige (mittlerer Schulabschluss, gymnasiale Oberstufe) Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die im Unterricht durch ganzheitliches Lernen vermittelt wurden. Grundlagen bilden die im Hauscurriculum festgelegten unterrichtlichen Anforderungen und die Feststellung der individuellen Lernfortschritte.

Beurteilt werden die Unterrichtsbeiträge der Schülerinnen und Schüler, die in unterschiedlichen mündlichen, schriftlichen und praktischen Formen erfolgen sollen, nach den Kriterien Qualität, Häufigkeit und Kontinuität. Diese Leistungen können in Einzel-, Partner- oder Gruppenarbeit erbracht werden. Unterschiedliche Notenstufen können von allen Schülerinnen und Schülern gleichermaßen erreicht werden.


Zu den Unterrichtsbeiträgen zählen beispielsweise: Der Unterricht muss die Schülerinnen und Schüler angemessen auf die Leistungsüberprüfung vorbereiten. Am Ende jedes Schulhalbjahres wird durch eine Zeugnisnote (§ 48 SchG) deutlich gemacht, inwieweit die Schülerleistungen den im Unterricht gestellten Anforderungen entsprochen haben.






Leistungsbewertung im Fach Biologie (Sek II)

Prozentuale Zusammensetzung der Zeugnisnote:

Inhalt