1984 hatten Mütter unserer Schule die Idee, das damals in jedem Jahr stattfindende Adventssingen der Schule durch einen Verkauf zu Gunsten eines Misereor-Projektes zu ergänzen. Stände mit selbstgebastelten Töpferwaren, Modeschmuck und Adventsgestecken bildeten den Anfang des mittlerweile traditionellen und weit über die Schule hinaus bekannten Basars.
Jahr für Jahr wuchs dieser Basar, da immer mehr Eltern die Arbeit gerne unterstützten. In den ersten zehn Jahren floss der Erlös in verschiedene Misereor-Projekte. So wurden u.a. insgesamt 30 000 DM für den Bau einer Mädchenschule in Indien gespendet.
Seit 1994 fließt das Geld jeweils zur Hälfte in ein Straßenkinderprojekt der Organisation Nordestino e.V. und in den Sozialfonds unserer Schule.


Mittlerweile beteiligen sich fast alle Klassen an der Ausrichtung. Im Jubiläumsjahr 2014 (30. Adventsbasar) betrug der Basarerlös über 10 000€. Der Basar findet immer am Freitag vor dem ersten Adventssonntag ab 17.00 Uhr statt.
Auch 2015 freuen wir uns über ihren Besuch am 27.11.2015. Zuständig für Organisation und Koordination ist ein Team von Lehrerinnen und Sekretärinnen der BMMG.