SOZIALFONDS

Durch Engagement und Spenden von Elternseite und den Einsatz vieler Kolleginnen und Kollegen beim Adventbasar und unserer Karnervalsfeier wird der Sozial-Fonds unserer Schule hilfreich unterstützt. Der Sozialfonds entlastet viele Familien, inden er z.B. Klassenfahrten und Büchergeld bezuschusst sowie notwendige, nicht refinanzierbare Sonderfahrten von Körperbehinderten ermöglicht. Seit einigen Jahren werden Extrafahrten für Körperbehinderte (rolligerechte Kleinbusse bei Klassenfahrten, Besinnungsfahrten u.ä.) vom Bistum Aachen nicht mehr refinanziert und daher aus dem Sozialfonds bezahlt. Dazu kommt, dass eine wachsende Zahl von Familien auf Zuschüsse für Fahrten und schulisch notwendige Anschaffungen angewiesen ist. So können wir auch weiterhin unbürokratisch alle Schülerinnen und Schüler an den wichtigen Elementen unseres Schullebens teilhaben lassen. Ein gewähltes Gremium, aus Vertretern der Schulleitung, der Elternschaft und dem Kollegium entscheidet über die Vergabe der Gelder.

ELTERNHILFE- ein Solidarpakt

Viele Dinge an unsere Schule wären ohne die finanzkräftige Mithilfe unserer Elternschaft nicht denkbar - angefangen von Materialien für die montessorispezifische Freiarbeit oder den Projekttag, über Anschaffungen im Bereich "Neue Medien" bis hin zu unterstützten Großprojekten der Theater- , Segel- und Chor AG´s ! Ohne diese Materialien wäre ein pädagogisch sinnvoller, anregender Unterricht nur schwer möglich.
Nähere Informationen über die Regelung der Elternhilfe im Zuge der Einsparmaßnahmen des Bistums finden Sie in einem Brief des Bischofs aus dem Jahr 2004. Dieser Brief ist hier als PDF-Dokument abrufbar.         Brief des Bischofs
Die Ausführungen des Bischofs werden im folgenden Schreiben durch den stellvertretenden Schulleiter, Herrn U. Reismann erläutert. Auch dieser Brief ist hier als PDF-Dokument abrufbar.